Datenschutzhinweise

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten (im Folgenden auch kurz ,,Daten“) ist uns ein wichtiges Anliegen. Nachfolgend möchten wir Sie daher ausführlich über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen der Nutzung unserer Website und der damit verbundenen Leistungen informieren. Zugleich möchten wir Sie mit diesen Datenschutzhinweisen über die Ihnen zustehenden Rechte aufklären.

Im Teil A unserer Datenschutzhinweise finden Sie allgemeine Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten in unserem Unternehmen. Im Teil B werden dann die verschiedenen Verarbeitungen für Sie dargestellt.

A.  Allgemeine Informationen

1.  Name und die Kontaktdaten des Verantwortlichen

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (im Folgenden nur noch „DSGVO“) und anderer datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

myTaleentscout GmbH
Widenmayerstraße 50
80538 München

Tel.: 089 125031160
E-Mail: info@mytalentscout.de

Webseite: https://mytalentscout.de

Weitere Angaben zu unserem Unternehmen und den vertretungsberechtigten Personen können Sie unserem Impressum auf unserer Internetseite https://mytalentscout.de entnehmen. Sollten Sie Fragen zu unseren Hinweisen zur Datenverarbeitung oder zu Ihren Rechten haben, können Sie sich jederzeit gern an uns wenden.

2. Begriffsbestimmungen

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten in unserem Unternehmen findet die  DSGVO Anwendung. 

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen die sich auf eine identifizierte (bestimmte) oder identifizierbare (bestimmbare) natürliche Person beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

Durch die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten werden Sie zum Betroffenen. Aus diesem Grund werden die Ihnen zustehenden Rechte auch als „Betroffenen-Rechte“ bezeichnet.

3. Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Um Ihnen unsere Website und unsere Dienstleistungen anbieten zu können, verarbeiten wir Ihre Daten auf Basis folgender Rechtsgrundlagen:

  • Soweit wir für die Verarbeitung der Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage.
  • Ist die Verarbeitung der Daten zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
  • Unterliegen wir einer rechtlichen Verpflichtung, durch welche eine Verarbeitung von Daten erforderlich wird, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.
  • Die auf einer Interessenabwägung beruhenden Verarbeitungsvorgänge nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO sind grundsätzlich gestattet, wenn die Verarbeitung zur Wahrung unseres berechtigten Interesses oder eines Dritten erforderlich ist und sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten einer betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.
  • Im Fall einer Bewerbung erfolgt die Verarbeitung primär auf der Grundlage von § 26 BDSG. Danach ist die Verarbeitung der Daten zulässig, die im Zusammenhang mit der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind.

Für die von uns vorgenommenen Verarbeitungen finden Sie im Teil B unserer Hinweise die  jeweils anwendbare Rechtsgrundlage. Eine Verarbeitung kann auch auf mehreren Rechtsgrundlagen beruhen.

Werden Daten auf Grundlage einer Einwilligung von Ihnen verarbeitet, so haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft uns gegenüber zu widerrufen.

Erfolgt die Verarbeitung Ihrer Daten auf Basis einer Interessenabwägung, haben Sie das Recht, unter Berücksichtigung der Vorgaben von Art. 21 DSGVO der Verarbeitung der Daten zu widersprechen.

4. Datenschutzbeauftragter

Datenschutzbeauftragter unseres Unternehmens ist:

Rechtsanwalt Robert Harzewski
Königsbrücker Landstr. 5
01109 Dresden

Tel: 0351/ 418866842
E-Mail: datenschutz@rechtsanwalt-harzewski.de

Website: https://datenschutzbeauftragter-vor-ort.de/

5. Speicherdauer

Für die von uns vorgenommenen Verarbeitungsvorgänge geben wir im Folgenden jeweils an, wie lange die Daten bei uns gespeichert und wann sie gelöscht werden. Ohne Angabe einer ausdrücklichen Speicherdauer, werden Ihre personenbezogenen Daten gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck oder die Rechtsgrundlage für die Speicherung entfällt.

Eine Speicherung kann jedoch über die angegebene Zeit hinaus im Falle einer (drohenden) Rechtsstreitigkeit mit Ihnen oder eines sonstigen rechtlichen Verfahrens erfolgen oder wenn die Speicherung durch gesetzliche Vorschriften, denen wir als Verantwortlicher unterliegen (z.B. § 257 HGB, § 147 AO), vorgesehen ist. Wenn die durch die gesetzlichen Vorschriften

vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, erfolgt eine Sperrung oder Löschung der personenbezogenen Daten, es sei denn, dass eine weitere Speicherung durch uns erforderlich ist und dafür eine Rechtsgrundlage besteht.

6. Weitergabe von Daten

Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt:

  • in dem Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht,
  • wenn dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist sowie
  • wenn die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben.

Darüber hinaus geben wir Ihre personenbezogenen Daten nur an Dritte weiter, wenn Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a)  DSGVO eine ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben.

7. Übermittlungen in Drittländer

Sofern personenbezogene Daten in einem Drittland (außerhalb der Europäischen Union bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums) verarbeitet werden oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter geschieht, erfolgt dies auf Grundlage unseres berechtigten Interesses.

Eine Übermittlung von personenbezogenen Daten erfolgt nur in Drittländer mit einem anerkannten Datenschutzniveau, bei vertraglicher Verpflichtung durch sogenannte Standardvertragsklauseln der EU-Kommission, bei Vorliegen von Zertifizierungen oder verbindlichen internen Datenschutzvorschriften.

8. Betroffenen-Rechte

Als betroffene Person haben Sie uns gegenüber hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten das Recht:

  • Bestätigung darüber zu verlangen, ob über Ihre Person Daten verarbeitet werden (Art. 15 DSGVO),
  • jederzeit unentgeltliche Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten (Art. 15 DSGVO),
  • die unverzügliche Berichtigung Ihrer unrichtigen Daten oder deren Ergänzung zu verlangen (Art. 16 DSGVO),
  • die Löschung Ihrer Daten unverzüglich zu verlangen, z.B. bei Widerruf der Einwilligung (Art. 17 DSGVO),
  • unter bestimmten Voraussetzungen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen (Art. 18 DSGVO),
  • auf Datenübertragbarkeit, was u.a. ein Recht gewährt, die betreffenden Daten, welche durch Sie bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten (Art. 20 DSGVO),
  • sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer Daten durch uns zu beschweren (Art. 77 DSGVO).

9. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten mit Wirkung für die Zukunft einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an info@mytalentscout.de. 

10. Datensicherheit

Um eine möglichst hohe Datensicherheit bei der Übermittlung Ihrer Daten gewährleisten zu können, nutzt unsere Website eine sogenannte TSL-Verschlüsselung, die Sie in der Adresszeile Ihres Browser am „https://“ erkennen können. Im Übrigen wenden wir geeignete technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen an, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

11. Änderungen der Datenschutzhinweise

Diese Datenschutzhinweise haben den Stand von Februar 2021.

Die Änderung gesetzlicher oder technischer Vorgaben sowie die Anpassung unseres Leistungsangebotes auf der Website kann eine Änderung dieser Datenschutzhinweise erforderlich machen. In jedem Fall ist der Abruf der jeweils aktuell gültigen Datenschutzhinweise unter dieser Internetseite möglich.

B.  Datenverarbeitung im Einzelnen

1. Datenverarbeitung von Zugriffsdaten

Bei der Nutzung dieser Website, ohne Eingabe oder Übermittlung von Informationen, werden Daten erhoben, welche Ihr Browser an unseren Server automatisch übermittelt. Diese werden in den Log-Files des Servers gespeichert. Insoweit werden folgende Daten erhoben:

  • die Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse)
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs auf die Website
  • die besuchte Website und ggf. heruntergeladene Datei
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Website/ Verweis, von welcher Sie auf unsere Website gelangen
  • Typ des verwendeten Browsers und dessen Version
  • verwendetes Betriebssystem

Die vorgenannten Daten werden auf Basis einer Interessenabwägung protokolliert. Die Verarbeitung der Zugriffsdaten erfolgt, um Ihnen die Inhalte unserer Website überhaupt anzeigen zu können, einen stabilen Verbindungsaufbau mit der Website zu gewährleisten sowie aus Gründen der Systemsicherheit und Funktionalität unserer Website. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen oder eine Zuordnung zu bestimmten Personen wird nicht vorgenommen.

Unsere Website wird bei dem Hosting-Dienstleister united-domains AG, Gautinger Straße 10, 82319 Starnberg gespeichert, welcher die notwendige Infrastruktur für den Betrieb der Website bereitstellt.

Neben der sorgfältigen Kontrolle und Auswahl wurde mit dem Dienstleister ein Auftragsverarbeitungsvertrag gemäß Art. 28 DSGVO geschlossen. Die Datenverarbeitung erfolgt zum Zweck der Gewährleistung der Betriebsbereitschaft unserer Internetpräsenz, an der wir ein berechtigtes Interesse haben, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die IP-Adresse als Teil der Logfiles wird auf dem Server von united domains für die Dauer von  7 Tagen gespeichert, anschließend anonymisiert und dann gelöscht. Ein Personenbezug kann aus den verbleibenden Daten dann nicht mehr hergestellt werden.

2. Matomo

Auf unserer Website nutzen wir zudem den Webanalysedienst Matomo. Mit diesem ist eine statistische Analyse des Nutzerverhaltens zu Optimierungs- und Marketingzwecken möglich. Mit Hilfe der Reichweitenanalyse können wir erkennen, zu welcher Zeit unsere Webseite oder deren Inhalte am häufigsten genutzt werden. Dadurch bringen wir in Erfahrung, welche Bereiche unserer Webseite noch verbessert werden können.

Matomo wurde durch uns so konfiguriert, dass Ihre IP-Adresse ausschließlich gekürzt erfasst wird. Dabei können auch pseudonyme Nutzungsprofile erstellt und ausgewertet sowie Cookies eingesetzt werden. Hierbei können zum Beispiel betrachtete Inhalte, besuchte Unterseiten, Nutzungszeiten und Informationen zu Ihrem Browser oder Betriebssystem gesammelt werden.

Die mit Matomo erhobenen Daten (einschließlich Ihrer pseudonymisierten IP-Adresse) werden auf unseren Servern verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Die durch Cookies erzeugten Informationen im pseudonymen Nutzerprofil werden nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren und nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt. Weitere Informationen zu Matomo finden Sie unter: https://matomo.org/.

Durch die Einbindung von Matomo, verwendet unsere Website folgende Cookies:

NameAnbieterZweckAufbewahrungszeit
_pk_ref.1.86aamytalentscout.de (First-Party Cookie)  Dieses Cookie wird verwendet, um die Attributionsinformationen zu speichern, die der Referrer ursprünglich zum Besuch der Website verwendet hat.6 Monate
_pk_ses.1.86aa  mytalentscout.de (First-Party Cookie)  Verwendung, um Daten für den Besuch vorübergehend zu speichern.30 Minuten
_pk_id.1.86aamytalentscout.de (First-Party Cookie)  Hier werden einige Details zum Benutzer gespeichert, z. B. die eindeutige Besucher-ID13 Monate

Sie können das Setzen von Cookies durch unsere Website jederzeit verhindern, indem Sie eine entsprechende Einstellung des von Ihnen genutzten Internetbrowsers vornehmen. Bereits gesetzte Cookies können jederzeit über einen Browser gelöscht werden. Beachten Sie, dass dann eventuell nicht mehr alle Funktionen unserer Website vollumfänglich nutzbar sind. Wenn die Verarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung erfolgt, haben Sie jederzeit die Möglichkeit, eine erteilte Einwilligung zu widerrufen.

Wenn wir Sie im Rahmen der Webanalyse um Ihre Einwilligung für die Nutzung von Cookies bitten, dann ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer Daten die erklärte Einwilligung. Andernfalls sind die durch Cookies verarbeiteten Daten für die genannten Zwecke (Interesse an effizienten, wirtschaftlichen und empfängerfreundlichen Leistungen) zur Wahrung unserer berechtigten Interessen und denen von Dritten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich. Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Verarbeitete Datenarten: Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).

Betroffene Personen: Webseitenbesucher

Zwecke der Verarbeitung: Reichweitenmessung (z.B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher), Tracking (z.B. interessens-/verhaltensbezogenes Profiling, Nutzung von Cookies), Konversionsmessung (Messung der Effektivität von Marketingmaßnahmen), Profiling (Erstellen von Nutzerprofilen).

Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO

Speicherdauer:  max. 13 Monate

Wenn Sie mit der Speicherung und Auswertung dieser Daten aus Ihrem Besuch nicht einverstanden sind, dann können Sie der Speicherung und Nutzung nachfolgend per Mausklick jederzeit widersprechen. Entscheiden Sie sich gegen den Einsatz von Matomo  bzw. widerrufen Sie Ihre zuvor erteilte Einwilligung, wird ein Matomo-Deaktivierungs-Cookie in Ihrem Browser abgelegt („Opt-out“-Cookie). Beachten Sie bitte, dass Ihr Browser Cookies akzeptieren muss, um dieses Cookie ablegen zu können. Wenn Sie das Deaktivierungs-Cookie löschen, müssen Sie sich

hier ggfs. erneut entscheiden

3. Borlabs

Wir setzen ein Verfahren zum Cookie-Einwilligungs-Management für die nicht notwendigen Statistik-Cookies vorgenannten Webanalysedienst Matomo ein. Hierfür nutzen wir den Dienstanbieter Borlabs, Website: https://de.borlabs.io/borlabs-cookie/. Das Plugin wird auf unserem Server gehosted.

Im Rahmen dieser Lösung wird Ihre Einwilligungserklärung gespeichert, um deren Abfrage nicht erneut wiederholen zum müssen und die Einwilligung entsprechend der gesetzlichen Verpflichtung nachweisen zu können. Die Speicherung kann serverseitig und/oder in einem Cookie (sogenanntes Opt-In-Cookie, bzw. mithilfe vergleichbarer Technologien) erfolgen, um die Einwilligung einem Nutzer, bzw. dessen Gerät zuordnen zu können. Aus diesen Gründen erfolgt die Verarbeitung aufgrund unseres berechtigtesnInteresses nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO.

Die Dauer der Speicherung der Einwilligung kann bis zu ein Jahr betragen. Hierbei wird ein pseudonymer Nutzer-Identifikator gebildet und mit dem Zeitpunkt der Einwilligung, Angaben zur Reichweite der Einwilligung sowie dem Browser, System und verwendeten Endgerät gespeichert.

4. Social Media Plugins

Auf unserer Website setzen wir keine Social-Media-Plugins ein. Sofern unsere Website Symbole von Social-Media-Anbietern enthält (z. B. instagram, xing, LinkedIn, twitter, youtube) nutzen wir diese lediglich zur passiven Verlinkung auf die Seiten der jeweiligen Anbieter.

5. Datenverarbeitung zur Kontaktaufnahme und Kommunikation

Mithilfe des Kontaktformulars oder über die angegebene E-Mail-Adresse haben Sie die Möglichkeit mit uns in Kontakt zu treten. Die dabei übermittelten freiwilligen Daten, wie

Ihre E-Mail-Adresse, Anschrift, Telefonnummer, Ihr Name, werden lediglich zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage und für Anschlussfragen genutzt.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass eine Kommunikation per E-Mail Sicherheitslücken aufweisen kann. Sie gewährleistet nur eine eingeschränkte Vertraulichkeit.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt zu dem Zweck, Ihre Anfrage zu bearbeiten und die von Ihnen gewünschten Leistungen zu erbringen. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, soweit es um die Anbahnung und ggf. Durchführung eines Vertrages geht. Im Übrigen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und/oder Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO die Rechtsgrundlage. Unser berechtigtes Interesse liegt in der Beantwortung und Abwicklung Ihrer Anfrage.

Für den Versand, den Empfang sowie die Speicherung von E-Mails haben wir einen Dienstleister beauftragt. Neben der gewissenhaften Auswahl haben wir mit diesem auch einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen. Im Rahmen der beauftragten Dienstleistung  werden die Adressen der Empfänger und Absender als auch weitere Informationen betreffend den E-Mailversand (z.B. die beteiligten Provider) sowie die Inhaltsdaten verarbeitet. Rechtsgrundlage hierfür ist unser berechtigtes Interesse, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Kontaktdaten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer oder unserer Anfrage gelöscht. Darüber hinaus erfolgt eine Speicherung nur, soweit dies zur Einhaltung gesetzlicher Pflichten, insbesondere Aufbewahrungspflichten oder zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung möglicher rechtlicher Ansprüche im Zusammenhang mit unseren Leistungen innerhalb der geltenden Verjährungsfristen erforderlich ist oder Sie uns Ihre Einwilligung hierfür erteilt haben.

6. Datenverarbeitung zur Erfüllung vertraglicher Pflichten 

Weiterhin verarbeiten wir Vertragsdaten von Vertragspartnern, Interessenten und Kunden zur Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen.

In diesen Fällen erheben wir neben den Stammdaten (Name, Adresse), Kontaktdaten (E-Mail, Telefonnummer) auch Vertragsdaten (Namen von Kontaktpersonen, Vertragsinhalte, Zahlungsdaten).

Die Verarbeitung der Daten erfolgt,

  • um Sie als Kunden identifizieren zu können.
  • zur Korrespondenz mit Ihnen.
  • um Ihnen entsprechend Ihrer Anfrage ein Angebot zu unterbreiten.
  • zur Rechnungsstellung.
  • zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Die Datenverarbeitung der Vertragsdaten ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zu den genannten Zwecken für die Bearbeitung des Angebotes/Auftrages und für die beidseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus dem Auftrag erforderlich. Eine Nichtbereitstellung dieser Daten kann zur Folge haben, dass der Vertrag nicht geschlossen werden kann.

Die für die Bearbeitung und Durchführung des Auftrages von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass wir nach Artikel 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus HGB, UStG oder AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet bzw. zur Wahrung unserer berechtigten Interessen befugt sind oder Sie in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO eingewilligt haben.